Lisa Pauline Wagner kombiniert ihre Lebensinhalte Theater und Poetry Slam.
Für die autobiografische Performance „Bye Bye Moon“ erforschte die Regisseurin ihre eigene Kindheit in der Mun-Sekte. Dabei entstanden ist ein witziges Solo zwischen Schauspiel, Musik und Performance. Authentisch, poetisch und berührend bewegt sie sich zwischen den Künsten und nimmt das Publikum mit auf eine Reise durch Fakten und Erinnerungen.
Eine Reise von der ersten Aufklärung über den Sektenführer über eine Massenhochzeit in Südkorea bis hin zu ihrem persönlichen Austritt aus der Kirche. Genau so war es. So muss es gewesen sein.

VON UND MIT Lisa Pauline Wagner
MUSIK Konstantin Buchholz
DRAMATURGIE Lucia Wunsch
REGIE- / PRODUKTIONSASSISTENZ Heidi Wagner
FOTOS Patrick Sobottka

Theaterstück mit anschließendem Publikumsgespräch.

ABENDKASSE: 20€